Ich heisse Sonja Raab, bin 42 Jahre alt, habe drei Kinder (23,21 und 10 Jahre alt) und bin seit 10 Jahren verheiratet mit Mattias, 32. 

Geboren und aufgewachsen bin ich in Opponitz im Ybbstal.

Ich lebe hier mit meiner Familie als Künstlerin, Steinschleiferin, freie Autorin des Mostviertel Magazins und ehrenamtliche Flüchtlingshelferin.

 

Seit 2004 kümmere ich mich um die Flüchtlingsfamilien in Opponitz. Begonnen habe ich mit der Betreuung der Kinder während die Eltern Deutschkurs machten. 2011 gründete ich das Projekt: "Schenkraum-Flüchtlingshilfe" und richtete im eigenen Haus einen Raum ein, wo mir Helfer geschenkte Waren bringen konnten, wo ich sie lagern kann und die Flüchtlinge sich benötigte Waren kostenlos abholen konnten.

 

Ich arbeite ehrenamtlich und unentgeltlich und habe auch keinen Verein, weil ich möchte, dass die Dinge dort ankommen, wo sie ankommen sollen.

Somit habe ich finanziell gesehen keine Unterstützung, keine Sponsoren oder Förderungen.

 

Ich sammle, lagere, organisiere und verteile, mache Ausflüge mit Flüchtlingskindern, sammle Spenden, organisiere Weihnachtsfeste und Geschenke, bin in ständigem Kontakt zwischen Flüchtlingen und Einheimischen, vermittle und kläre auf, schreibe an die regionalen Medien, erzähle über persönliche Schicksale und hoffe dadurch mit Herzkraft die Grenzen in den Köpfen der Menschen zu sprengen.

 

 

 

Sonja Raab